link Über den Autor:
Tino M. Böhler, M.A.,
Jahrgang 1963,
Redaktionsbüro Dresden,
E-Mail Kontakt
Mobile 0175-5607033

Januar 2019
M D M D F S S
« Dez    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Site search

Letzte Beiträge

- Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

- WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

- Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

- Erneuerbare Energien: Neue Google-Rechenzentren werden mit Solarstrom betrieben

- Code-Hoster: Github fragt Open-Source-Betreuer nach ihren Wünschen

- Ace Combat 7 im Test: Action über den Wolken

- Container-Werkzeug: Docker-Alternative Podman erreicht Version 1.0

- Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

- Tesla, Ford, Toyota: Hersteller rufen Autos wegen fehlerhafter Airbags zurück

- SXFI Air und Air C: Creative will Surround-Anlage in Stereo-Headsets bringen

Kategorien

Schlagwörter

Tag: Energieeffizienzsteigerung

Mit Robotron die Energie im Griff

KPI-Monitoring für intelligentes Energiemanagement bei Infineon   Dresden, im Juni 2018. Bereits zum achten Mal in Folge hat es Infineon in das ‚Sustainability Yearbook’ geschafft und wurde auch dieses Jahr als eines der Top-Unternehmen der Halbleiterindustrie mit der ‚Bronze Class’ ausgezeichnet. Insgesamt wurden 2479 Unternehmen aus 60 Branchen bewertet. Die Sustainability Yearbook-Auszeichnung zeigt, dass das […]

Digital Energy: Ressourcen schonen mit Energiemanagement-Systemen

Nach dem erfolgreichen Start im Vorjahr bietet die Leitmesse Energy den Anbietern von zukunftsweisenden Lösungen für optimierte Energieflüsse mit der Sonderschau Digital Energy zum zweiten Mal eine eigene Bühne. So wird die Sonderschau wieder zum Schaufenster für Energiedatenerfassung, -visualisierung, -auswertung und -optimierung.

„Mit Energieeffizienz Wettbewerbsvorteile behaupten!“

Im Rahmen kontinuierlicher Maßnahmen zur Energieeffizienzsteigerung setzt die Hirschvogel Aluminium GmbH auf eine ganzheitliche Energielösung mit dem Druckluft-Wärme-Kraftwerk von Bosch.