link Über den Autor:
Tino M. Böhler, M.A.,
Jahrgang 1963,
Redaktionsbüro Dresden,
E-Mail Kontakt
Mobile 0175-5607033

April 2018
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Site search

Neueste Beiträge

Golem.de News

Site search

Categories

April 2018
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Tags

Dresdner Musikfestspiele setzen Reihe der ‚Palastkonzerte‘ 2018/2019 fort

Die Dresdner Musikfestspiele laden mit der Reihe der ‚Palastkonzerte‘ auch in der Saison 2018/19 unterjährig Künstler und Ensembles von Weltrang in den Kulturpalast ein. Ab September 2018 werden im Rahmen der Reihe insgesamt fünf Konzerte die Wartezeit auf den nächsten Festspieljahrgang verkürzen.

Auf dem Programm stehen Gastspiele des Orchestre Philharmonique de Radio France unter der Leitung von Mikko Franck mit der Geigerin Hilary Hahn als Solistin, der Bamberger Symphoniker unter Jakub Hrùša mit der Sopranistin Barbara Hannigan, des Dresdner Festspielorchesters unter Ivor Bolton mit dem Countertenor Valer Sabadus sowie der Cappella Andrea Barca mit Sir András Schiff in der Doppelrolle als Dirigent und Pianist. Zum Abschluss spielt der Cellist Jan Vogler die ‚Carte Blanche‘, ein Überraschungsprogramm, das er gemeinsam mit internationalen Starkollegen bestreitet. Das genaue Programm dieses Abends wird zur Jahrespressekonferenz der Musikfestspiele im September 2018 bekannt gegeben. Der Vorverkauf für die fünf ‚Palastkonzerte‘ startete am 19. März 2018.

Bamberger_Symphoniker©PR

26.10.2018 im Kulturpalast: Die Bamberger Symphoniker, berühmt für ihren charakteristisch dunklen, weichen und zugleich strahlenden Klang, präsentieren sich dem Dresdner Publikum erstmals mit ihrem jungen tschechischen Chefdirigenten Jakub Hrůša und der fantastischen kanadischen Sopranistin Barbara Hannigan. Im zweiten Teil des Programms erklingt Bruckners Vierte, die als seine beliebteste Sinfonie gilt und der der Komponist selbst den Beinamen ‚Die Romantische‘ gab. – Bild: Bamberger_Symphoniker©PR

»Wir freuen uns über den fulminanten Start der neuen Reihe. Die für die Musikfestspiele typische Festivalatmosphäre entsteht bei diesen hochkarätigen Konzerten auch außerhalb des Festivals. Die Konzerte fördern den Tourismus ebenso wie den internationalen Kulturaustausch«, sagt Jan Vogler, Intendant der Dresdner Musikfestspiele.

Mit der Reihe der »Palastkonzerte« erfüllen die Dresdner Musikfestspiele seit 2017 einen Auftrag der Landeshauptstadt Dresden. Ziel ist es, den neuen Saal im Kulturpalast ergänzend zu den Konzerten der Dresdner Philharmonie mit Gastspielen von Künstlern und Orchestern von Weltrang international zu etablieren. Im ersten Jahrgang 2017/18 verzeichneten die »Palastkonzerte« der Dresdner Musikfestspiele eine Auslastung von 90 Prozent.

 

Übersicht der Palastkonzerte der Dresdner Musikfestspiele 2018/19

01. Sep. 2018, 20 Uhr, Kulturpalast: Orchestre Philharmonique de Radio France – Franck – Hahn Orchestre Philharmonique de Radio France, Mikko Franck, Dirigent , Hilary Hahn, Violine
25. Okt. 2018, 20 Uhr, Kulturpalast: Bamberger Symphoniker – Hrůša – Hannigan Bamberger Symphoniker, Jakub Hrůša, Dirigent, Barbara Hannigan, Sopran
14. Dez. 2018, 20 Uhr, Kulturpalast: Festliches Weihnachtskonzert Dresdner Festspielorchester, Ivor Bolton, Dirigent, Valer Sabadus, Countertenor
06. Feb. 2019, 20 Uhr, Kulturpalast: Cappella Andrea Barca & Sir András Schiff Cappella Andrea Barca, Sir András Schiff, Klavier und Leitung
13. März 2019, 20 Uhr, Kulturpalast: »Carte Blanche« an Jan Vogler Jan Vogler, Violoncello und internationale Stargäste
Informationen zum Ticketkauf für die »Palastkonzerte« ab 19. März 2018:

per Post: Dresdner Musikfestspiele, Postfach 10 04 53, 01074 Dresden
per Telefon: +49 (0)351- 656 06 700
per Fax: +49 (0)351- 478 56 17
per E-Mail: besucherservice@musikfestspiele.com
online: www.musikfestspiele.com
persönlich: im neuen Besucherservice im Kulturpalast